Die D’s Doku


IMG_9497 (2)

Weihnachtsfee 13 Monate

IMG_5637IMG_8113unter …ein Airedale zieht ein, finden Sie nützliche Hinweise…das bin ich einmal  8 Wochen alt, 6 Monaten alt/

 

 

 

 

 

 


 

 

Batseba 

Jgd Champion A/ Champion A

HD F A2, ED 0, PRA frei

DiePixelschieber_klein_14

Pedegree

Dok3 Batseba  Dok3 Hermes

 

alle Videos bei youtube Zwinger vom Elbsandstein www.youtub.com

Das Wunder beginnt.

Die Etwicklung von der Urzelle zum Welpen.

 

wo bleibt unsere Belohnung Michael?

20150105_121749

so schuften wir, Oma und ich

20150106_121756

na hier seht ihr uns fast alle,  Batseba fährt mit Sabine, aber die Knipst immer.

12.01. Meine erste Loipenerfahrung. Also ich sage euch das geht los. Herrchen hängt hinten an, hat so Dinger unter den Füßen mit denen er rutscht und in den Händen Stöcke und ich ziehe. Gundula läuft auch mit und bremst mich aus. Ich könnte  viel schneller , wenn ich nur dürfte. Aber manchmal stecke ich rasch noch mein Köpfchen in den Schnee und erwische das eine oder andere Interessante.

Sabine mit Batseba

Sabine mit Batseba

Michael möchte nicht, dass ich etwas fremdes in mich hinein würge und so muss ich es abgeben. Der passt ganz schön auf und läßt sich nicht austrixen. Auch nicht bei diesen rasanten Schneetouren.

 

 

 

 

 

 

 

30.12. 20141230_095351 Hallo, liebe Geschwister und Freunde. Im Neuen Jahr 2015 wünsche ich euch guten Ausblick, Sonne, liebe  Freunde, Gesundheit, ein tolles Rudel, Geborgenheit, Spiel,Spaß, wilde Entdeckungen und vieles mehr. Wir bleiben in Kontakt. Freue mich auf eure Gechichten.

Liebe Grüße  eure Daphne. ( habt ihr mich entdeckt? )www_clipart-kiste_de_014

Ende Januar wird diese Seite geschlossen.    Dann findet ihr alle Berichte unter Aktuell

 

 

 

 

 

 

 

23.12.weihnachtsmann-nikolaus_www-clipart-kiste-de_034 Ihr Lieben wir wünschen allen eine fröhliche Weihnachtszeit, besinnliche, frohmachende Stunden, lecker Essen, gute Stimmung, vorerst auch ohne Schnee, mehr mit Regenschirm und Gummistiefeln…. Aber das stört ja keinen Airedaile…

Wir feiern mit der ganzen Familie, das Haus ist voller Leben und so mögen wir es. Herrliches Chaos, buntes Treiben und nichts ist wie es war, echte Festtage. IMG_9489 (2)

 

 

 

 

 

IMG_9493 (2)IMG_9482 (2)21.12. 4. Advent IMG_9594 (2) zu viert v.ln.r. Gundula,ich, Mama Batseba, Camillo

 

 

 

 

 

 

16.11. Liebe Geschwister ich war auf dem Trimmtisch,naja ging gerade noch. Viel Lust hatte ich nicht, ließ es aber geschehen. Danach gab es ein lustiges Spiel und super leckere Sachen.  Trimmtisch wer von euchwar da auch  ??IMG_9444 IMG_9442

 

 

 

 

31.10. hier nun die aktuellen Geburtstagsbilder. Am Morgen, träumen, dann  gab es ein Kerzenfrühstück,IMG_9346IMG_9405 (2)IMG_9419 (2) anschließend ging es wandern in herrlicher Sonne mit meinem ganzen Rudel. Was kann es schöneres geben. IMG_9362 IMG_9396

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.Geburtstag 30.10.2014(1)

he das ist jetzt meine

1.Geburtstag 30.10.2014(2)

so gemütlich, also Schlummerpause

 

 

 

 

 

 

 

die Geburtstagsfotos von Darko- Ben, der ein neues Bettchen bekam

IMG_3885

hm, das duftet verlockend

IMG_3888

lecker, lecker

und  Davidh- Theo mit leckerem Geburtstagsbreakfest

 

 

 30.10. Heute vor einem Jahr erblickten  7 kleine Airedales das Licht der Welt. Prinzesschen lies sich etwas Zeit und verließ  am 31.10 Mamas gemütliche Hülle. Doch heute feiern alle gemeinsam und sind stolz, glücklich und froh. 8 gesunde kleine Airedales werden heute ein Jahr. Batsebas aller erstes „Baby“ war Davidh-Theo Pünktchen ( vr)/ 400g, gefolgt von Deborah ( vl)/450g, Dina(ml)/390g, Deva (hl) 420g, Dorothea (hm) 340 g, Dörthe-Marie (köpfchen)/370g, Darko-Ben (mr) 340g, Daphne (mm)/330g.So sind alle gut auf den Beginnerfotos zu entdecken( die sich auf dieser Seite befinden).IMG_4166

Die kleinen Malheure in der Wohnung, die Kratzer der Welpenzähne, angeknabberte Stuhlbeine, die anfänglichen Unsicherheiten schon vergessen und 8 fite, gut gebaute, vor Energie strotzende Airedales beflügeln ihre Familien. Aus den kleinen Sängern sind echte Allrounder geworden, die in der Stadt, bei Wind und Wetter, im Tiergarten, auf Hundewiesen, bei Freunden, in Hotels , Ferienwohnungen, in höchsten Höhen, an der Leine und frei eine tolle Figur abgeben und beliebte bewunderte Erdenbürger sind. Alle  werden von ihren Familien geliebt, gehegt gepflegt und gefordert. Denn der Weg zum Abitur steht allen offen, die Anlagen wurden gelegt, nun werden sie fleißig wach gekitzelt… Ein herzliches Dankeschön und allen einen tollen Tag.

IMG_3876

Davidh alias Theo + Lämmi

7-16309[1]

Deborah unsere Rakete

Ben am 25.Oktober 2014_017

Darko Ben auf Erkundung

DSC01728

Dorothea alias Dolly bringt Schuhe

P1050779

Deva das Urgestein an der Elbe

So sehen unsere 8 heute aus

Döthe-Marie

Döthe-Marie

P1110037

Dina mit Herrchen sucht uns

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27.10. nicht mehr lang und wir feiern unseren ersten Gburtstag. Sabine hat von meinen Geschwistern schon schöne Bilder und Geschichten bekommen, die zeigt sie euch dann am 30.10.. Bis dahin 20140909_112234eure Daphne.

 

 

 

 

 

IMG_8999

Gundula

IMG_8961

Daphne schaut sich um

IMG_9042

Gundula hängt ab

IMG_9005

wir drei

12.Oktober  wir waren wandern, dh. ein bischen felsig unterwegs. Kraxelten zwischen Felsen und Bäumen, in Blaubeersträuchern und Unterholz. Meine Nase hatte gut zu tun. Michael und Sabine nahmen noch Pilze mit, die interessierten mich aber nicht die Bohne. UNterwegs gabs schöne Suchspiele und tolle Leckerli…

 

 

 

 

06. Oktober Hallo, liebe Geschwistere, wir wanderten in den schönen Oktober hinein.  Gestern ging es zum  Mückentürmchen nach Tschechien im schönen Erzgebirge, allesrdings umgab uns der Nebel, aber Alpakas verstellten uns den Weg na das war vielleicht komisch, die sind ja viel größer als wir, aber wir nahmen es gelassen.

Batseba  und Daphne

Batseba und Daphne

wir warten an der Wolfgangkappelle Gundi ist auch mit siehe Schwanzspitze

wir warten an der Wolfgangkappelle Gundi ist auch mit siehe Schwanzspitze

Ein kleiner Hund hatte gefallen an uns gefunden und wanderte mit uns mit bis zum Mückentürmchen und wieder zurück in sein Dorf, dort verließ er uns.  So liefen wir den Weg bis zur Grenze dann ganz in Familie.

 

 

 

 

 

 

30.09. .. hallo liebe Geschwister heute sind wir 11 Monate und Sabine hat mir schon erzählt wie toll wir den ersten Geburtstag feiern. Im Augenblick ist arg viel los und wir haben mit Mama große große Sorgen. Aber Sabine und  Michael sagen wir bekommen es gemeinsam hin.  Bald mehr. Liebe Grüße eure Daphne.

23.09. vorige Woche waren wir zur Ausstellung in Dresden. Frauchen hatte mich sehr schick gemacht. Leider konnte sie uns nicht vorführen, da sie zu sehr eingespannt war in einem anderen Ring.  Michael stellt zum ersten Mal ganz allein aus , Batseba und mich. Das war alles etwas aufregend. Ich wußte nicht so recht wo ich laufen sollte und lief  immer dicht bei meinem Chef, so dass mich der Richter nicht gut sehen konnte, naja stehen wollte ich dann auch nicht, sondern lieber wieder raus aus dem Ring… naja dafür bekam ich ein sehr gut… hm… Michael nahm mich am Sonntag garnicht mehr mit, er meint ich muss noch viel lernen… hat er wohl recht… war aber auch schade, so konnte ich Darko-Ben nicht treffen. Der machte seine Sache  besser und bekam  V1 Jgd. CAC und VDH, ganz prima. Wir freuen uns sehr.

 

 

20140830_193713 (2)

Dina

20140830_193707 (2)

Was will Frauchen ?

20140830_190221 (2)

nach dem Spiel

30.08. Hurra wir sind  10 Monate auf der Welt welch ein Ereignis und seit fast 8 Monaten in unseren lieben Familien. Alle sind Airedale verliebt. Ich feier  mit Dina aus Ilmenau, sie ist bei mir zu Besuch, bis morgen. Ein bischen muss sie noch auf den Trimmtisch, aber nur noch ein bischen hat Frauchen gesagt. Wir bekamen eine leckere Hundewurst… lecker lecker… und feine Schafknochen, die Sabine im Grundstück versteckte, aber für uns als Supernasen kein Problem. Gundula und Batseba sind mit Michael in den Bergen. Also wir  zwei auf Vierbeinen haben Haus und Hof für uns, verrückt was.  Wir badeten, rannten um die Wette und kämpften um meine Puppe, es verlief unentschieden. Ein wirklich schöner Tag.

Ach kurz noch, gestern waren wir vier Airedales in der Hundeschule. Deva, Camillo und Dina, na das war ein Airedale Treffen, wir zeigten mal was wir können so recht nach Airedalemanier, freundlich mit allen Vier- und Zweibeinern,tolle Allrounder und Rennsemmeln… so sind wir. Das herrliche ist, mit Deva treffe ich mich nun häufiger – man ist das schön -.

Schlummerstündchen

Schlummerstündchen

Deva und ich

Deva und ich

 

 

 

 

 

 

 

23.08. nun ist fast wieder  ein Monat vergangen und ich habe  viel  erlebt.  Deva und  Deborah waren mich besuchen. Ach war das schön. Immer wieder etwas los. Es wird nie langweilig.  Nein kann ja auch garnicht. Inzwischen darf ich am Fahrrad laufen , direkt so wie Batseba und Gundula auch. Mein Herrchen ist stolz auf mich, weil ich es so gut mache. Meistens laufe ich mit Mama gemeinsam, aber natürlich auch allein. Im Garten esse ich alles was ich so finde, leckeres Obst und Gemüse, das  findet sich überall. Sabine meint immer ich sei ein echte “ Biomaus“. Michael IMG_8763 (2)Sabine trainiert mit mir und das sieht so aus …

ein tolles Team

ein tolles Team

IMG_8778 IMG_8777

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

31.07. Nun sind wir alle schon neun Monate auf der Erde, ein bischen groß und schlau im Tun. Wir verblüffen unsere Familien mit unserem Einfallsreichtum, manchmal auch zum Haare raufen,  mit unserem Witz und Charme bestechen wir und sorgen für ein Lächeln. Am Fahrrad beginnen wir nun zu  laufen, auf leichten Strecken und nicht zu lang.  Die Grundkommandos beherrschen wir…aber auf jeden Fall Frauchen und Herrchen…

Deborah hatte leider großes großes Pech und musste schon mit dem OP Tisch Bekanntschaft schließen – etwas scharfes ritzte ihren Darm- nun geht es ihr jeden Tag etwas besser und Herrchen und Frauchen versorgen sie rundum . Sabine meint es ist wichtig für uns alle, nur „erlaubte Nahrung“ aufzunehmen. Von der Straße /Rändern/Wegen usw. ist alles TABU,  es gibt Menschen die uns nicht mögen und dann kann es böse für uns ausgehen. Also – das Kommando TABU – ist lebensnotwendig für uns Weltentdecker.

IMG_8353 (2)

Wettrennen Mama und ich

Unterhaltung mit Mama

Unterhaltung mit Mama, Camillo staunt

 

Spoiel zu viert

Spiel zu viert Camillo,Batseba,Daphne, Gundula v.l.n.r.

Liebe Geschwister, bleibt alle recht gesund das wünscht euch eure Daphne.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15.07. Meine erste Ausstellung in Oberwart ( Österrreich),  na eigentlich waren es gleich zwei. Ich zeigte mich zur Internationalenausstellung und zur Klubausstellung, in der Jüngstenklasse.Wir, d.h. mein Herrchen und ich starteten als Newkammer. War das aufregend. So viele Menschen und Hunde. Erst wurde ich aufgekämmt und ganz schick gemacht. Dann lief ich mit Herrchen zum Ring. Ich wusste garnicht wie mir geschah, im Kreis laufen, quer durch den Ring  laufen dabei schaute uns eine Dame sehr genau zu. Sabine hatte mir aufgetragen, die Rute und die Ohren schön zu tragen, was ich dann vor Aufregung doch immer wieder vergaß. Na Herrchen gab sich viel Mühe, so schaute ich ihn dann auch manchmal an, obwohl ich nach Mama suchte die war ja auch mit.  Aber mit dem Stehen und Betasten das klappte ganz gut. Die Richterin Frau Urschitz,war sehr freundlich zu mir und quitschte mir auch was vor, das fand ich toll. Zum Schluss bekam ich ein rosa Bändchen, was ich auch den ganzen Tag trug.IMG_8250 Ich erhielt 2x VV und super tolle Leckerli.IMG_8256 IMG_8252 IMG_8259

 

 

 

 

 

30.06.  Hallo liebe Geschwister wir sind  heute 8 Monate, wau… Also ich muss euch rasch noch erzählen was mir gestern verrücktes passiert ist. Wir waren im Biosphärenreservat in der Lausitz wandern. Viel Wasser, viele Teiche, herrliche Gerüche, so richtig was für’s Näschen. Ja und meine Mannschft ist mit mir auf einen Holzweg gegangen, der links und rechts von herrlichem Grün umgeben war, auch endete der an einer Wasserfläche an deren Oberfläche sich unzählige Fische tummelten,aber das fand ich nicht so beeindruckend, Frauchen erklärte noch das es ein Phänomen des Wetters sei… naja ich fand das herrliche Grün neben dem „Weg“ total interessant und während alle das Phänomen bestaunten sprang ich flugs auf den grünen Teppich, dieser gab nach und ich versank völlig. Keiner konte mich mehr sehen, ich sah aber auch nichts und es war total nass, also musste ich wieder dahin strampeln,wo ich etwas sehen kann, als ich auftauchte schauten mich 4 verdutzte Augenpaare an, irgendwie sah ich nicht wie ich aus, Sabine meinte ein kleines grünes Ungehäuer sei aufgetaucht, aber zog mich trotzdem auf den Holzweg, der  wohl richtig Holzsteg heißt, kaum hatte ich wieder festen Boden unter den Füßen freute sich der Himmel so, dass sich alle Schleusen öffneten und ich nun von oben geduscht wurde und alle mit. Der Himmel meinte es  sehr gut und duschte was das Zeug hielt. Glaubt mir ich war froh als ich unser Auto sah, da hielt mich nichts mehr und ich sprintete in meine kuschlige Box.  Oh was ist das Leben herrlich, voller toller Abenteuer.

 

16.06. kurz noch vom Sonntag, wir waren mit dem Rad unterwegs, ich natürlich mit Schleppleine im Freestyl, rund um den Bärwalder See in der Oberlausitz, also Schwimmen und Rennen und ob ich wollte oder nicht, auch im Anhänger, denn den Skatern durfte ich nicht in die Quere kommen. Frauchen fand  immere wieder einsame Waldwege, damit auch ich auf meine Kosten kam. IMG_8218 IMG_8215 IMG_8226 IMG_8206 IMG_8220

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13.06.  heute war Deva bei mir, aber erst einmal der Reihe nach,Pfingsten waren wir in Familie und das sah so aus20140607_184537 IMG_8138

 

 

 

 

 

 

Und heute war Deva bei mir, ein herrlicher Tag, wir zwei verstanden uns prächtig, zwischendurch musste Deva mal auf den Tisch und wurde schick gemacht, danach spielten wir nach Airedale Art.IMG_8182 IMG_8167 IMG_8189 IMG_8203 IMG_8168Drehen, Hackenschlagen, Anschleichen, na ihr wisst schon…Deva verschwand im Teich und ich wartete aber wehe wenn sie rauskam, da ging es richtig los

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

28.o5. Eine tolle Woche … wir hatten Herrenbesuch „Barney“ ein toller Bursche und sowas von ballbegeistert… also verbrachten wir eine herrliche  Zeit, …Rennen nach d e m  Ball… und nur der  EINE durfte es sein…ich wendete alle Trix an… in’s Ohr zwicken, Haken schlagen… Zähnchen zeigen….Spielaufforderrung…. . Gundula und Batseba hatten mal Pause. Deborah besuchte uns und wurde von Frauchen ganz schick gemacht, leider ohne Foto, aber wir bekamen auch Zeit um miteinander zu toben, denn nur auf dem Tisch stehen ist langweilig. …IMG_7750IMG_7770Und Heuernte war auch noch … also so richtig schön Abwechslungsreich für einen kleinen Airedale

Spielaufforderung

Spielaufforderung

Hakenschlagen

Hakenschlagen

Ansprechen

Ansprechen

 fix ins Ohr zwicken, vielleicht lässt er los

fix ins Ohr zwicken, vielleicht lässt er los

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_7623IMG_7644IMG_7584IMG_7644

14.05. ja hallo, ich war im Urlaub. Im schönen Oberen Spreewald. Mit dem Wohnwagen richtig Campen. Na das war toll. Stockenten,Nebelkrähen und Rehe direkt vor der Nase. Durch den Wald sausen, neben dem Fahrrad, wie die Großen,aber nur kurze Strecken und natürlich frei. Frei auch nicht ganz, denn ich habe immer eine 10m Schleppleine dran, damit ich gut zu kontrollieren bin. Zum Ausruhen musste ich in den Fahrradanhänger, da machte ich es mir gemütlich und bestaunte die Landschaft. Überall gab es Wasser, so dass wir schön baden konnten. An einem Fließ konnte ich es nicht erwarten und eilte Gundula und Batseba voraus und plumps verschwand ich kopfunter im Wassser. Sabine packte mich an der Schleppleine und verhinderte ein Abdriften, aus dem Wasser musste ich gezogen werden. Nun gehe ich erst nach den Großen schwimmen und beobachte genau ,wie sie es machen….  Mann oh mann, gibt es viel zu lernen…

IMG_7514

01.Mai  Lächeln, Freude, Sonnenschein. Unsere kleinen D ’s sind nun schon 6 Monate und richtig fesche kleine Große“ Airedales. Wir freuen uns und wünschen allen einen schönen ersten Mai. Vielleicht lacht auch ein Kurzurlaub.

 

 

 

 

So schön war OsternP1030617.

 

 

21.April IMG_7454 IMG_7465 und was soll ich nun machen ?

 

17.April  Fröhliche, bunte Ostergrüße an alle.

P1120968 Diese wunderschönen Ostereier entstehen unter den geschickten Händen des Herrchens von Darko – Ben.

Danke dem Künstler

Und anbei noch ein Bild vom 1. Trimmworkshop12.04.2014 Lohmen erstes Trimmen (8), 12.04., Christina Wiener, Frauchen von Deborah, zeigt ihre berühmte Hundedressur

“ Dreisitzer“

Danke Christina

 

 

 

31. März nun bin ich 5 Monate – wau – und meine Zähnchen plagen mich – das Zahfleisch ist geschwollen und mein Welpen Canini wackelt, aber geht noch nicht raus, ich nage und knabbere, Zahngeel von Elisabeth schafft Beruhigung für kurze Zeit, nee ist das eine Plagerei…

 liebe Geschwister, die ihr einen Tag älter seid als ich, geht es euch auch so IMG_7156??? i

 

 

 

 

 

 

18.März IMG_6877 IMG_6728 IMG_6889 IMG_6942 IMG_6950 IMG_7025 IMG_7028 IMG_7039– Nachlese – Bilder die für sich sprechen. Wir sind wieder unter uns. Es war sehr sehr schön mit meinen Geschwistern. Nun freuen wir uns schon auf das Treffen am 12.04..

 

 

 

 

 

 

 

15.März, vier kleine Airedales treffen sich Deva, Darko – Ben , Davidh alias Theo und Daphne. Na das war ein Hallo. hier die ersten Bilder weitere folgen. Schöne fröhliche Kinderchen, bestens im Wesen, gepflegt, gehegt und gefordert von ihren Familien. Wir nutzten das Beisammensein, Sabine schob eine kleine Klickereinführung ein und  bei Kaffe wurde gefachsimpelt. Inzwischen nahm Deva ein Bad und zeigte uns, wie vertraut sie mit dem Medium Wasser ist, Davidh alias Theo wollte nicht nachstehen und versuchte es auch, Daphne und Darko-Ben sahen zu. Anschließend ging es auf die Wippe, Batseba schaute sich das Treiben an. Zum Schluss war jeder ein Held auf der Wippe. Der Wind pfiff aber das machte uns nicht wirklich etwas aus. Im geheizten Wohnwagen war es dafür um so  gemütlicher. IMG_6821 IMG_6858 IMG_6839 IMG_6850IMG_6806 IMG_6817

IMG_3085IMG_2922IMG_3084IMG_3078IMG_3064

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1IMG_67794. März … wir zu dritt Davidh alias Theo, Darko-Ben und ich eine Woche zusammen, so schön kann es sein.IMG_6778  IMG_6791 IMG_6794

 

 

 

 

 

11. März – es ist herrliches Wetter wir genießen die Tage im Garten bei ausgelassenem Spiel. Darko-Ben ist bei uns und das ist toll. Wir können nach herzenslust spielen unser großer Garten gibt genug Raum. Wir tollen durch die Hecken und Büsche laufen bis zum Rand der Welt. Wir spielen Haschen um den Teich, ich springe  rasch mal hinein und Darko-Ben wartet am Ufer um mich abzufangen und mit mir über die Wiese zu toben, wir fangen Fliegen und jagen Bienen hinterher. Ach es ist wunderbar ein kleiner Airedale zu sein.IMG_6694 IMG_6676 IMG_6624 IMG_6630 IMG_6692 IMG_6690

 

 

 

 

IMG_6687

 

 

 

 

23.02. ich DAPHNE , lebe im Rudel, Batseba und Gundula erziehen mich hundlich. Wenn die Großen toben bin ich mittendrin, na das ist ein Gaudi. Gestern spielte ich mit einem Gartenhandschuh, den ich Sabine erfolgreich abgejagte, beseelt von diesem Glücksgefühl stürmte ich voran um die Beute im hohen Gras am Ufer des Teiches zu verstecken, dabei hatte ich so ein Tempo drauf, dass ich das Ufer nur knapp verfehlte und im Wasser landete, quasi auf Tauchgang ging.  Meine Beute behielt ich und brachte sie natürlich ans Ufer. Sabine rubbelte mich ab und den Rest erledigte die Sonne in deren Strahlen ich mich trocken rannte.

Zähne habe ich schon sehr schöne, Sabine meint ich benötige eine sehr gute Kalzium Versorgung, also gibt es Knochenmehl von per naturam zum Futter außer den Knochen die ich ja sowieso 3x wöchentlich erhalte. Die Zusammensetzung des Futters ist wichtig, da ich doppelt so viel Energie verbrauche wie Mama und Großmama.

IMG_2871Davidh hat mir Fotos gesendetIMG_2875, er hat auch einen Teich

 

 

IMG_6481 IMG_6468

 

16.02. ich bin jetzt Babysitter und Kuschelmaus…also Kinder mag ich sehr, meine  Freundin ist 2,5 Jahre, fast so alt wie ich, mit ihr spiele ich besonders gern, ich teile auch mein Körbchen mit ihr, und wenn ich mal gar zu arg bin, dann zeigt sie es mir, so verstehen wir uns prima. Manchmal treibt sie es auch zu toll, dann verstecke ich mich schnell oder Sabine greift ein, sie hat uns sowieso immer im Blick und das ist für uns beide gut so. 

 

 

11.02.  tja und was mache ich nun so als Nesthäckchen ?  Am liebsten spiele ich mit allem was mir angeboten wird. Ich lerne fleißig, Sabine meint ich sei sehr aufmerksam, sitzen +  liegen klappt schon ganz gut, natürlich in den Anfängen. Meinen Namen liebe ich, wenn Sabine mich ruft komme ich sofort, egal wo ich stecke, denn auf mich wartet immer eine tolle Belohnung. Und so lebe ich…IMG_6325 IMG_6341 IMG_6370 IMG_6374

 

 

 

 

 

 

06.02.  100.Tag Dörthe – Marie unsere Zuckerschnecke wohnt nun in der Nähe von Wien, mit 2 kleinen Hunden, Mad und Gismo. Der Abschied fiel schwer, IMG_6273aber einmal müssen die Kinder in die Welt. Wir hoffen für sie die richtige Wahl getroffen zu haben. IMG_6248

 

 

 

 

 

 

Heute AbendIMG_6209 IMG_6218unsere beiden Kasper Dörthe-Marie + Daphne      “ gemütlich“IMG_6230

 

 

 

 

04.02. 98.Tag für unsere Beiden hält die Welt  täglich große Überraschungen bereit. Gestern waren wir am Abend in Pirna. Wir begegneten Kinderwagen, vielen Menschen, Autos, aber die interessieren uns nicht so sehr, fremden Hunden, das war schon aufregender und ein Besuch im Handyladen, das war toll alles war ganz hell und wir durften unsere Nasen ganz dicht an die Scheiben der Auslage drücken, damit wir auch das richtige Phone für uns entdecken, Mama sagt, dass Dörthe – Marie bald auszieht und so bleiben wir in Verbindung oder lieber „Tabel ??“, aber am leckersten waren die eine Taschen…Mama hat uns eine geschenkt aus super leckerem Leder. Sie meint den Rest bekommen wir später.  Fotos gab es  keine, Mama hat zu wenig freie Hände, wenn sie mit uns unterwegs ist. IMG_6117 Also seht ihr uns nur zu Haus in Aktion.IMG_5932IMG_5812IMG_5964IMG_5807

 

 

30.01. ja was können die  kleine Airedales nun schon ? Sie sind nun toll entwickelt, können ihre Ablage bewusst setzen. Die Welpenzähnchen   bleiben noch ein Weilchen in der Schnute, das  Fell wird fusseliger, am Köpfchen und an den Beinchen beginnt sich das „TAN“ also die typische Färbung zu behaupten, das Schwarz verwächst an diesen Stellen, an den Ohren ist ein attraktiver heller Rand sichtbar – im Fachjargon als “ DURCHFÄRBEN“ bezeichnet. Unsere Kleinen erhalten drei Mahlzeiten, sind sauber und leben mit uns wie die „Großen“. Nachts halten sie 7 Stunden durch. Wir sozialisieren unsere Welpen. Sie lernen alles spielerisch kennen. An neue Situationen werden sie mit Bedacht herangeführt. Wir versuchen sie an vieles zu gewöhnen, was sie später erleben werden.

 

29.01. 92.Tag  gestern bekam Dorothea Besuch von ihrer künftigen Familie, sie war sehr aufgeregt und nun ist  unsere liebe Maus  auf großer Fahrt, sie zieht in die Schweiz. Eine lange Autofahrt liegt vor ihr. Wir hoffen, dass alles gut läuft und das Ziel ohne gr0ße Umstände erreicht wird. In ihrem neuen zu Hause wartet ein Kater auf Sie. Wir freuen uns sehr. Erfahrene und begeisterte  Airedale Liebhaber werden nun das Leben mit Dorothea  teilen – einmal Airedale, immer Airedale -. Diese Geschichte hat begonnen.IMG_5994 Und das sind die letzten Bilder bei uns.IMG_5935 dö IMG_5591 IMG_5634 IMG_5797

 

 

 

 

27.01. 90.Tag puh war das ein Wochenende, Autofahren, Stadtspaziergang, Schneestapfen, Eislaufen, Mütze klauen.  Mama meint wir sollen viel lernen und das haben wir. Sitz können wir, Lieg klappt auch schon ganz gut. An der Leine geben wir eine gute Figur , alle waren mit uns sehr zufrieden. Heute durften wir mit ins Büro, Briefe öffnen und lesen, na das war lustig, Mama Batseba  + Großmutter Gundula hatten uns immer im IMG_5773Blick. Sabine fand unser Engagement auch toll. IMG_5764 IMG_5804 IMG_5787 IMG_5772  

 

 

 

 

 

 

23.01. 86.Tag (12.Wo ) ab gehts, an der Treppe müssen wir warten, bis Herrchen uns runter trägt, aber dann, ab in den Schnee,über Felder und Wiesen, rennen, toben, und das Leben genießen, Mama (Batseba) zeigt uns wie wir Mäuse jagen können + Großmutter  (Gundula veranstaltet ein Wettrennen, Dorothea + Dörthe – Marie lassen sich aber nicht abschütteln, sie bleiben dran …..

IMG_5058 FeldhasenIMG_5505IMG_5507IMG_5477 GundiIMG_5480 G+DIMG_5436 Doro gibt GasIMG_5433

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18.01. 81. Tag (11.Wo) Deborah unsere Süße ist ausgezogen mit ihrer Decke + Geschirr , zu erfahrenen + begeisterten Airedale Liebhabern. Was kann es schöneres geben? Alles wurde bestens für sie vorbereitet. Wir wünschen einen fröhlichen Start und freuen uns sehr. Leider sind die Abschiedsbilder nicht geworden.

Spaziergang mit unseren vier Mädchenan an der ElbeIMG_5072 IMG_5082 IMG_5092bei Ente Gans und Co

 

14.01.14 Thema Welpenspielgruppe , regelmäßiger Sozialkontakt zu vielen  Artgenossen, hilft beim Erlernen des richtigen Sozialverhaltens. Ist ihr Welpe anfangs zurückhaltend oder etwas ängstlich, so zwingen Sie ihn nicht zum spielen, sondern lassen Sie ihn sichere Deckung suchen, so kann er ersteinmal zuschauen, was die anderen Welpen tun. Bitte trösten oder bedauern Sie ihren Welpen nicht in dieser Situation. Lassen sie ihm Zeit, bedenken Sie was Sie tun, wenn Sie in eine neue Gruppe gehen…ermuntern sie ihn,  gut gelaunt, zum Spiel, zeigt er sich weiterhin zurückhaltend, dann lassen Sie ihn schauen… das nächste Mal kann es schon ganz anders sein.

11.01. 74.Tag ( 10.Wo ) Deborah wurde zum 2. Mal besucht von ihren  künftigen Eltern. Eine kuschlige Decke liegt schon bei uns im Hundekörbchen. Diese wird Deborah in einer Woche  in ihr neues Zuhause begleiten.Inzwischen wird für  Deborah  noch einiges vorbereitet, damit der Einzug für alle gut gelingt. IMG_4802IMG_4894 IMG_4876Dorothea (versteckt sich),Dörthe-Marie, + Daphne schnurpsen Möhren

 

 

 

06.01. 69.Tag wir arbeiten fleißig, damit wir auf das „Leben“gut vorbereitet sind- heute wurde Laufen an der Leine + Sitz (nat. ohne Markerwort )  geübt. Alles unter Ablenkung, sprich auf der Straße und so sah es aus IMG_4858 IMG_4863 IMG_4864 (Dörthe-Marie)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Wohnung durften wir spielen nach Herzenslust IMG_4838Daphne/Deborah 10.WoIMG_4852.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04.01. 67.TagIMG_4826 Davidh reist ab, nach Frankfurt. Mit Airedale Kennern, getrimmt wird künftig selbst, durch erfahrene Hand. Tipps und Trick’s gab ich mit. Die letzten Tage waren sehr belebt und  schön.  Auch bekamen wir die ersten wunderbaren Rückmeldungen unserer Zöglinge, herzlichen Dank.

 Heute Abend verbringen wir in Ruhe mit unserem Rudel am Tannenbaum. 

 

03.01 66.Tag und wieder hat einer unserer Sprösslinge das Nest verlassen.IMG_4707In eine bestens vorbereitete Familie, den Geruch seiner Eltern kennend ging es ab nach Dresden. Im Gepäck natürlich die Kuscheldecke, die den vertrauten Geruch des Rudels birgt. Schön in der Nähe wird DEVA aufwachsen, so dass wir Sie ab und an sehen werden. Wir wünschen ein gutes Ankommen und miteinander Wachsen. Ja und wir 5 waren im Garten unterweg, Welt schnuppern.

Dörthe- Marie + DavidhIMG_4721

 

P1010355

 

 

 

 

02.01. 65.Tagdie künftigen Eltern für DavidhIMG_4676 sind angereist noch bis Samstag bleiben sie, dann geht Davidh mit auf große Reise. Inzwischen nutzen wir die Zeit zum Erfahrungsaustausch + Airedale fachsimpeln. Natürlich wird auch noch unsere schöne Umgebung angeschaut, ein Abstecher zur Bastei und nach Dresden stehen auf dem Programm.Wir bewachen inzwischen das Haus, Deborah + Daphne.IMG_4698

 

 

 

30.12. 62.Tag wir am Weihnachtsbaum, die herrlichen Bienenwachskerzen sind unwiderstehlich + natürlich auch kuscheln mit Elisabeth. IMG_4643 IMG_4597

 

 

 

28.12. 60. Tag Nun ist auch schon unser zweiter Sprössling ausgezogen, Darko- Ben. Ein Abschied und gleichzeitig eine Freude,ihn in so gute Hände zu geben, lang erwartet und erträumt,IMG_4539 kein großes Suchen, Vertrauen in unserer Zucht kontinuierlich vorbereitet häufig besucht und nun entführt in die eigenen 4 Wände. Wir wünschen einen fröhlichen  Start, von nun an zu dritt.  Wir sagen danke für das wunderbare Vertrauen.

 

 

 

27.12. 59 Tag Ein großer Tag. Frau Schott war da und nahm als bestellte Zuchtwartin des Klub für Terrier unseren Wurf ab. Dabei wurden alle Welpen gründlich untersucht, abgetastet und geprüft. Ein wunderschöner Wurf mit sehr schönen Kinderchen, gesund, munter und verschmust. Alle Kinderchen zeigten sich sehr zutraulich und als klevere Charmöre.  Herrlich.

Am Nachmittag wurde DinaIMG_4535 abgeholt und begab sich auf große Fahrt in ihr neues Leben. Wir wünschen ihr alles Gute und hoffen, dass der Abschiedsschmerz nicht all zu doll wird. Aber ein Kater wartet auf Sie und den Geruch ihres Rudels hat sie mitgenommen, denn schon lange vorher wurde ihre künftige Decke bei uns abgegeben, so kann sie sich heute Abend in diese Decke hullern und vom Rudel träumen.

 

 

26.12. 58.Tag unser letzter gemeinsamer Tag. Wir genießen die Sonne und tollen im Garten, wir tragen  nun Brustgeschirr und Halsband, im Auto haben wir gesessen, an der Leine sind wir gelaufen,so werden wir auf unser Leben vorbereitet.IMG_4422 IMG_4500 IMG_4511 IMG_4527 

 

 

 

 

 

 

 

23.12. 55.Tag nun sind wir „EU Bürger“ mit blauem Pass. Frau Dr. Schirm setzte uns den Chip und gab uns die erste Impfung.IMG_4365 IMG_4376Doch vorher wurden wir gründlich untersucht. Davidh und Darko- Ben hat das gepiekse überhaupt nicht gefallen, aber es muss sein…Alle sind nun ganz erschöpft, die kleinen Körper müssen das erst einmal   verkraftenIMG_4429 IMG_4434

 

 

 

21.12. 53.Tag wir sind echt gewachsen. Fahren Auto, spielen und entdecken gern.  Mama und Gundula spielen mit, so lernen wir viele spaßige Dinge…DSCF3140DSCF3146DSCF3137

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dorothea

Dorothea

Dörthe-Marie

Dörthe-Marie

Daphne

Daphne

Deborah

Deborah

 

 

 

 

18.12. 50.Tag wir warten noch auf  ein neues Körbchen Davidh mit dem Punkt vorne rechts, Deborah mit dem Punkt vorne links, Dorothea mit dem Punkt hinten Mitte, Dörthe-Marie, mit dem Punkt auf dem Kopf, Daphne mit dem Punkt in der Mitte. Heute war es sehr windig, also erkundeten wir den Trimmraum, der ist ebenfalls durch eine Hundeklappe zu erreichen, ein wenig probiert und schwupp waren wir drin. Frauchen hielt vergeblich auf dem Hof Ausschau nach uns- keiner da, aber ein vergnügtes Quietschen und Knurren, Pfeifen und Grummeln wies ihr rasch den Weg. So entdeckte sie uns. IMG_4262

 

 

 

14.12. 46.Tag  3 unserer Welpen sind schon fest ausgewählt und mit Wunschnamen versehen; Darko-Ben, Deva,Dina.

12.12. 44. Tag Wir sind schon 6 Wochen. Kinder wie die Zeit vergeht. Nun wird unser Terrain immer größer, nicht nur im inneren des Hauses auch außerhalb ziehen wir unsere Kreise weiter. Wir klettern, rennen, schlagen schnelle Hacken, bremsen, erleben viel über unser Schnäuzchen- Gras- Steine-Laub- lauschen dem starken Wind der vieles in Bewegung bringt und uns damit zum Jagen animiert. Was macht es für Laune den trudelnten Blättern hinter   her zu sausen und eins zu erhaschen. Mama führt uns überall herum und zeigt uns stolz. Wir nahmen unseren 2. Frühstück im Garten ein. Das Leben ist herrlich,IMG_4202 IMG_4207 IMG_4236 IMG_4222 

 

 

 

 

06.12. 37.Tag Ja heute haben wir gelernt durch die Hundeklappe zu klettern, das war vielleicht anstrengend, Frauchen hat etwas geholfen und die Klappe aufgehalten,.. hu – draußen war es kalt und eisig, das mochten unsere kleinen Pfötchen nicht leiden, also ging es schnell wieder nach innen, spielen und toben.Nun sind wir in der Wohnung und werden fotografiertIMG_4165 IMG_4016 IMG_4115 IMG_4063 IMG_4154 IMG_4121, einer schläft, einer singt so inbrünstig, dass es kaum zum aushalten ist, später ein Duett, da kann man nur noch ausreißen. Possierlich und keck geschaut  und natürlich kuscheln mit Frauchen auf dem Fußboden, ist doch herrlich. Ein schöner Nikolaustag.

 

 

02.12. 1 Monat . Die Koordination der Bewegungsabläufe verbessert sich ständig. Die Kleinen legen an Tempo zu und spielen mit ihren Geschwistern differenzierter, Schwesterchen wird am Schwanz festgehalten, geschüttelt und Brüderchen wird gekniffen und gezwickt. Bälle und kleine Spielsachen werden durch den Raum getragen. Erste Zerrspiele kommen in Gang. Nun gibt es schon zwei weitere Mahlzeiten und Mama kann sich länger zurückziehen. Der Welpenraum ist geöffnet und die Kleinen erkunden einen weiteren Raum, ohne Fußbodenheizung. Von da aus geht es auch direkt ins Freie. Die schöne Sonne heute lud zum ersten Ausflug an frischer Luft ein. Dieser fiel noch kurz aus, denn die Welt ist riesig und beeindruckend. Das braucht Zeit zum verarbeiten am besten geht es im Schlaf.IMG_3979IMG_3971IMG_3953 IMG_3927IMG_3743

 

 

 

 

25.11. 26 Tage Die  Prägungsphase. ( vierte bis siebte Woche). In dieser wichtigen  Phase wird der Kleine auf seine Artgenossen und vor allem den Menschen geprägt. In dieser Phase müssen die Welpen Gruchs-und Lautkontakte aufnehmen und sich an akustische und optische Einflüsse gewöhnen.   Zähnchen sind zu sehen. Das kleine-und große Geschäft wird selbständig  noch unter großer Anstrengung erledigt.  Es wird eifrig gedrückt und dabei ist es nicht einfach sich auf den Hinterbeinchen zu halten, so fällt man dabei auch schon mal um. Diese Versuche sind sehr putzig. Die Kleinen sind in ihrer aktiven Zeit, die nun schon etwas länger währt, aufmerksam in ihrer Umgebung unterwegs. Sie bekommen Spielzeug, das am Abend wieder eingesammelt wird. IMG_3501 IMG_3505 IMG_3512 IMG_3548 IMG_3593 IMG_3621 IMG_3623Am kommenden Tag erhalten Sie aus der Spielkiste eine neue Kollektion und werden so zu anderen Spielen herausgefordert. Unser Familienleben spielt sich direkt bei den Welpen ab. Im Welpenraum sind Stühle ,Tische, Schränkchen, Radio,tagsüber wird schon mal der Staubsauger benutzt, das Telefon klingelt, Besucher kommen.( Männer, Frauen, Kinder), die ausgiebig mit den Welpen spielen.

 

 

21.11.23 Tage Impressionen  aus dem WelpenraumIMG_3313 IMG_3314 IMG_3315 IMG_3321 IMG_3323 IMG_3325

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17.11. 19 TagIMG_3294e, nun geht es etwas turbulenter zu. Die Welpenkiste ist offen und die Erkundungsausflüge starten. Die Beinchen tragen schon weite Strecken. Unsere menschl. Bewegungen werden wahrgenommen, sie folgen uns, ihrer Mama ja sowieso.IMG_3258 Heute gab es zum 1.Mal feinstes Bio Schabefleisch, natürlich aus der Hand. Erst schnuppern die kleinen Näschen unsicher, aber kaum ist der erste Brocken im Mäulchen wird eifrig geschnurbst und auch der kleinste Rest auf der Hand gefunden.  Maniküre –IMG_3295IMG_3083 heute wurden die Fußnägel geschnitten, damit sie Mama beim  Milchtritt nicht kratzen.

 

 

 

 

13.11. 15 Tage geschlafen, getrunken und geputzt und nun sind aus  Blinden und Tauben, sehende, hörende und auf 4 Beinen stehende geworden.  Welch ein Wunder u. welch eine Freude. Natürlich sind die Funktionen noch in Entwicklung. Die kleinen Augen sind IMG_3075IMG_3125überwiegend geöffnet, einige Schlitzäugige gibt es noch. Ein zielgerichtetes Sehen ist noch nicht möglich aber Bewegungen werden in etwa als Schatten wahrgenommen. Erste unsichere Gehversuche werden gestartet, die  viel zu großen Köpfe schwanken noch hin und her, das Gleichgewicht wird mühsam gehalten, wenn die kleinen Hinterbeinchen versuchen den Po in die Höhe zu drücken, viele Versuche enden kläglich auf dem Po oder die Kleinen kullern durch die Kiste und können es nicht verstehen, aber unermüdlich wird geübt. Es sieht putzig aus. Nun ist schon richtig was los in der Wurfkiste. Zwischendurch wird auch schon mal gebellt. Erste Spielversuche starten, ein Geschwisterchen wird benagt an Ohren, Beinchen, … es ist herrlich dies zu sehen. 

 

 

06.11. 8. Tag nun sind die Kleinen 1 Woche alt, d.h. von nun an zählen wir in WochenDSCF2903Batseba hat reichlich Milch und kann so ihre Kinderchen toll versorgen.

05.11. 7. Tag …die Kleinen entwickeln sich prächtig. Sie verschlafen 90% Ihres frühen Daseins,DSCF2941 DSCF2946 DSCF2944 die restliche Zeit saugen sie eifrig. In dieser ersten Lebenswoche funktionieren als erste Sinnesorgane, Tastsinn und Geruchssinn. Das Abstemmen mit den Hinterbeinchen, der Milchtritt mit den Vorderpfötchen, das Bedürfnis nach Körperwärme, sind angeboren. Kopfpendeln und im Kreiskriechen sind die derzeitigen Bewegungsformen. Sie kennen also schon den speziellen Geruch ihrer Mutter und erkennen diesen wieder. Bereits in dieser Phase ist es unersetzbar wichtig den Geruchskontakt auf Mutterhündin und Mensch zu prägen. Wir nehmen die Welpen häufig in die Hand, lassen sie an Gesicht und Ohren schnuppern, so machen wir unsere Welpen neben dem Geruch der Mutter mit dem Geruch des Menschen vertraut, was für die noch zu besprechende Prägung  auf den Menschen unersetzbar ist.

 

02.11. …seit 72 Stunden in der Wurfkiste, dass ist noch die Zeit in der wir in Stunden rechnen, fragt man sich was können diese kleinen Wesen ? Interessanter Weise ganz hervorragend tasten mit dem Schnäuzchen zu Mamas Zitze  und auch schon  riechen, in den Hintergliedmaßen und Schwänzchen haben sie kaum Gefühl. Sensibilität, Motorik und Empfindsamkeit entwickeln sich nach der Geburt langsam von  vorn nach hinten. Erste Fotos der D’s DSCF2878 DSCF2879  

31.10.… heute Morgen 7.00 Uhr  zauberte uns Batseba, nach fast 20  Stunden, ohne jegliche Komplikationen, ein kleines “ Prinzesschen“ hervor,so sind es nunmehr 8 Kinderchen. Alle sind wohlauf, vital, schlafen und trinken sich in ihr neues Leben. Wir bedanken uns für alle eingegangenen Wünsche und Grüße. Möge dieser Wurf gesund und vital aufwachsen.

30.10...nun wissen wir es 5 Mädchen und 2 Jungs liegen nun zufrieden mit ihrer Mama in der Wurfkiste, eine nette kleine Familie. Nach den Strapazen des Tages wird geruht, ein friedliches Bild.

 29.10 wir warten auf unseren Nachwuchs, Batseba spannt uns wirklich auf die Folter. Die Natur hat das „Sagen“ und uns bleibt die Geduld.

22.10. der Babaybauch hat deutlich zugenommen. Batseba möchte nur noch in unserer Nähe sein. In der 9. Woche entwickeln sich die Föten rasant, das Skelett bildet sich deutlich… wir gehen täglich noch weite Strecken. Über die Felder tobt Batseba ausgelassen mit Gundula, was in dieser herrlichen Sonne ja auch mächtig Spaß macht.  Um unnötige Belastungen zu vermeiden haben wir Batseba nicht geröntgt. So hütet Sie ihr Geheimnis bis zur Geburt.DSCF2840DSCF2859DSCF2864

18.10. wir sind gut vorbereitet die Wurfkiste wartet, der Welpenraum ist geputzt. Batseba in der 8. Woche ihrer Trächtigkeit ist putzmunter und voller Tatendrang. Ihr kleines Welpenbäuchlein wird sichtbar. Futter könnte es ohne Ende geben, aber Frauchen achtet auch bei ihr auf Linie, denn ein zu dicker Hund kann es bei der Geburt schwerer haben. Wir genießen Batsebas herrliche Anhänglichkeit und das Bäuchlein, was sie sich abends sehr gern streicheln lässt. Auch spüren wir die Bewegungen der Welpen und freuen uns auf Batseba’s ersten Wurf.

08.10. unsere „Kleine“ war Ende September noch einmal zur Ausstellung in Tulln und bekam ein V2 und Reserve CACA mit einer prächtigen Beurteilung. Nun geht Batseba in den Mutterschutz, denn in 3 Wochen wird sie zum ersten mal Mama. Sie sieht nun ein klein wenig kräftiger aus. Im Sport arbeitet Sie weiterhin mit. Sprünge bauen wir ab, aber Bewegung ist einfach das Beste zur Vorbereitung auf die Geburt.  Die Föten wachsen ab der 7. Woche  schnell. Die Ernährung ist sehr hochwertig und auf die Entwicklung der künftigen Welpen abgestellt. Mit frischem  Ei, Quark, Fleischknochen, Kieselerde und vielen anderen natürlichen Dingen, denn die Welpen dürfen nicht auf Kosten der Substanz der Mutter wachsen.

11.09. Batseba ist heißhungrig, sehr anschmiegsam und sieht spitzenmäßig aus. Nun beginnt die dritte Woche, dass ist der Zeitpunktder Einnistung (Nidation) der kleinen Keimblasen (Morula, später Blastula) in der Gebärmutterschleimhaut der Gebärmutterhörnchen. Für den Keimling bildet sich eine Plazenta.

27.09. Die Keimlinge ( Föten ) haben sich in den Gebärmutterhörnchen eingenistet und entwickeln sich nun rasch. Batseba ist im Sport noch begeistert dabei, sie rennt mit uns noch 2x wöchentlich ihre 5 km, voller Freude. Im Training lassen wir die hohen  Sprünge weg. Sie hat leicht  zugenommen typisch für eine Erstgebärende.