Moses ist am 14.11.2011 gestorben

14.11. 2012 heute vor einem Jahr hat uns Moses verlassen. Er lebt in unseren Herzen. Ein lieber treuer Freund.,,,,,,,,, Was vom Leben bleibt,,,,,,,,,

 

14.11. 2011

Mein Rudel

Mein Rudel

Ja liebe Leute meine Zeit auf der Erde ist zu ende. Ich habe in diesem Jahr viel neues gemacht mein Frauchen hat sich echt was einfallen lassen Obedience sollte mein Sport werden. Ich lernte sehr genau zu arbeiten und das mit Begeisterung. Auch hatte ich ja Vorbildwirkung auf meine beiden Wegbegleiter Gundula und Batseba, die lernten ja von mir. Wir trainierten immer zu dritt, Frauchen konnte sich auf mich verlassen. Aber Blödsinn habe ich auch gemacht, wie jeder Airedale am meisten liebte ich die Pantoffeln von meinem Herrchen, die schleppte ich ĂŒberall mit. Eigentlich war ich auch Postbote und SchlĂŒsseldienst, denn wenn Frauchens  SchlĂŒsselsammlung wiedermal hoffnungslos verlegt war, dann musste ich ran und auf mich war Verlass.

Das mĂŒssen nun Gundula und Batseba ĂŒbernehmen, ich gebe den Stab weiter.

TschĂŒss ihr lieben ErdenbĂŒrger

Euer Moses

November 2011

14. November 2011

Liebe  Airedalefreunde heute ist ein sehr trauriger Tag in unserem Zwinger, denn unser

MOSES ist ganz plötzlich gestorben,

Moses
Meine Familie
Meine Familie

einfach so aus heiterem Himmel mit seinen 6 Jahren und 7 Monaten. So mitten aus dem Leben, eines sonnigen Tages,3 facher Champion, Vater von zwei WĂŒrfen und insgesamt 20 „Kindern“. Davon absolvierten 4 die BH und einer die SchutzhundprĂŒfug. Kurz vor seiner2.  FH PrĂŒfung und mitten im Obedience aufbau.

Wir sind sehr sehr traurig ĂŒber diesen Verlust .

Moses war sehr zuverlÀssig und wesensstark.

Moses verschafft sich Überblick 2006
so begann es mit Moses im Juni 2005 unser 1. Airedale
eine Schmuseeinheit
eine Schmuseeinheit
Hm wie kuschlig
na was gibt es…
unterwegs im SĂ€chsischen Fels
..na willst du meine Wurst…
Genießer

Zweisamkeit

 

 

 

Januar 2011

meine lieblings Arbeit

Moses mit seiner Beißwurst Januar 2011

endlich wieder etwas sportliches. Mein Chefchen findet es toll wenn ich durch den Schnee stiebe und ihm dann das hole was er möchte. Das macht richtig viel Freude,

ich kann mich auch an jeder ixbeliebigen Stelle ganz schnell, wenn es mein Boss möchte hinlegen, oder setzen. Wenn er mich dann abruft drehe ich so richtig auf , das der Schnee nur so weg fliegt uih das macht Laune und alles mit meinem lieblings “ Bringsel“.   Ihr seht mich da gerade gestoppt durch „Sitz“.

Moses vom Dippold

moses-2008-werbefoto-008.jpgIch bin ein toller Airedale DeckrĂŒde. Meine Mutter Scala von der Bukovina DDR Sportlinie, mein Vater Stargus Galileo GB Championlinie.

Als Österreicher Champion , Sieger Stuttgart, Champion VDH, Champiom KfT, CACIB A, HD A1, PRA frei

Die BH PrĂŒfung und AusdauerprĂŒfung ( 2o) km am Fahrrad, haben mir viel Spaß gemacht.

Ich flitze durch Tunnel, renne ĂŒber Balken und laufe in gutem Tempo und nach vorgeschriebenen Kreisen ĂŒber den Hundeplatz. Das nennt man Turniersport. Mein HundefĂŒhrer ist immer mit dabei, er muss sehr fit sein, um mit mir mithalten zu können. Diesen Turniersport finde ich toll. Einen ersten Teamwettkampf habe ich hinter mir.  Wir wurden dritt bestes Team von neun, mann was war das schön.

Nach meiner Verletzung darf ich noch nicht  springen. Schade also wird es mit der VPG vorerst nichts.

FĂ€hrtenarbeitnarbeit ist mein 2. Hobby, die FPR 1 habe ich sehr gut gemeistert, nun geht es weiter.

Meine 10 Nachkommen könnt ihr im Zwinger von der Dornheide bewundern. Auf dem Possen im September 2008 wurden sie beste Zuchtgruppe.

10 Nachkommen im Zwinger vom Elbsandstein

Zur Ablegung der VPG werden Albina und Amigo ( zuhause im Zwinger Dornheide)  auf dem Hundeplatz ausgebildet. Beide haben die BH bestandent.

Dezember 2010

Bei uns sind lauter kleine Babys. Ich schau mir das bunte Treiben an, irgendwie sehr wuselig . Mit Gundula darf ich auch nicht toben…ganz schön öde… aber Frauchen und Herrchen kann ich wenigstens aus der Reserve locken und wenn nichts hilft , dann nehme ich einen Pantoffel und setz mich in den Garten, da kommt Herrchen dann rasch  und schon gibt es eine Spieleinheit. Heute war Fototermin, doch mit den Kleinenging alles durcheinander, aber ich bin gut zu sehenHallo Frohe Weihnachten .

Eine Frohe Weihnacht allen Airedale Freunden

August

eine tolle Zeit fĂŒr mich nun kann ich „Nasentier“ wieder richtig suchen…Frauchen legt echt rafinierte FĂ€hrten  bei Wind und Wetter mit meinen Rotti Freunden

Juni/Juli

Bei uns ist es so heiß , wir trainieren nur in den Abendstunden, zu Hause auf unserem eigenen Platz. Frauchen hat sich nach ihrem Seminar bei Prof. Ekard Lind  echt viel einfallen lassen. Da macht es richtig Spaß, ich muss immer genauer und schwieriger Arbeiten, alles ohne SprĂŒnge…..

Am 06. Dezember Nikolausfest im Verein in Großhartau. Beginn 16.00 Uhr. Fröhliche, schlaue, witzige Hunde zeigen ihre Trix und Talente.  Alle die Lust haben sind eingeladen. Ein Eintritt wird erhoben.

14.11. Vereinsturnier in Großhartau, wir belegten einen  schönen 3. Platz. Bilder in Galerie

 

13.09. Heute ist ein besonders schöner Tag unser Moses hat die FĂ€hrtenprĂŒfung FPR 1 bestanden.

23.08. die Felder werden geerntet und die FĂ€hrtenarbeit beginnt.  Wir nutzen die Frische der frĂŒhen Morgenstunden, das macht richtig  Spaß, nur Gundula und ich, mit unseren Rottweiler Freunden.

Die Kleinen beginnen im Garten mit ersten SuchĂŒbungen.

15.06. Ab Samstag werde ich wieder auf den Hundeplatz gehen, oh das ist prima. Also wer mich treffen möchte am Samstag ab  14.00 Uhr in Großhartau. TschĂŒĂŸ dann.

.

Hallo nun bin ich wieder Vater ist das vielleicht aufregend. Erst durfte ich nur von der TĂŒre schauen, nun gucken wir uns unsern Nachwuchs gern mal gemeinsam an. Wenn Gundula die Bande versorgt liege ich schon gern  auf dem Bett und schaue zu.

Heute sind die ersten 4 aus der Kiste gekrabbelt ups da bin ich gleich erstmal gegangen, so eine Invasion

… na man weiß ja nie.

Diese Rasselbande, lege ich mich entspannt hin dann kommt bestimmt einer und zupft an mir herum,

mein Bart und meine Beinhaare sind sehr beliebt. Spielen ĂŒben wir nun auch schon miteinander, halt lieber ein wenig abgebremst, denn diese Kleinen vertragen noch nicht meine volle Leidenschaft.  Auf dem Dach liege ich sehr gern, von dort ĂŒberschaue ich das Treiben bestens.