Sonntag- Wandertag

Das Wandern ist des Airedales “ Lust“ meint Daphne, und so ging es bei Niesel und Nebel ins Kirnitzschtal, nach dem Motto ungestörtes Wandern und Parkmöglichkeit garantiert. So war es dann auch. Wir liefen zum Zeughaus und ĂŒber den Teichstein von dem man einen herrlichen Blick genießt,wenn es das Wetter zulĂ€ĂŸt, also ĂŒber schmale Wege hinauf, echte Kraxlerei, Ketten gaben halt. Wir liefen fröhlich mit. Gundula hatte Proviant dabei, also war es erfolgversprechend. Auf dem Gipfel gab es dann gute Belohnung. Wir konnten durch die Nebelschwaden schöne Blicke erhaschen, bevor es wieder zuzog und feines Nass uns freundlich benetzte. Der Abstieg forderte geschick. Gundula mit ihren Packtaschen rangierte souverĂ€n und bedacht, gefolgt von Batseba. Ich musste teilweise an der Leine bleiben, da Herrchen es so wollte. Also trabte ich hinter ihm her. An kurzen steilen DurchgĂ€ngen durfte ich auch allein meinen Weg finden. Unten angekommen gabs ne Pause. Aber ich bewachte das Rudel, damit sich die anderen Beiden mal so richtig ausruhen konnten. Und schwups war ich mal die „GrĂ¶ĂŸte“  . Ein schöner Wandertag im Elbsandsteingebirge.

20160417_133736 (2) IMG_1138 IMG_1147 IMG_1143 IMG_1154 IMG_1162 IMG_1169 IMG_1185 IMG_1187 IMG_1207 IMG_1212 IMG_1174 IMG_1160 IMG_1177 IMG_1193 IMG_1198 IMG_1239 IMG_1245